DerFauleStreber – Buchvorstellung im Kindersender Lollipop vom Radio Aktiv

Der Faule Streber im Radio
Faule Streber im Radio

Das Buch „DerFauleStreber“ wurde im Kindersender Lollipop vom Radio Aktiv vorgestellt.

Das Interview können Sie hier nachlesen:

Lollipop: „Frau Materne bitte erzählen Sie unseren Hörerinnen und Hörern worum es in Ihrem Buch geht.“

K. Materne: „Gerne. In dem Buch ‚DerFauleStreber‘ werden Lernmethoden und Lerntechniken vorgestellt. Es wird schrittweise erklärt, wie eine große Informationsmenge auf die wesentlichen Kernaussagen reduziert wird.“

Lollipop:  „Warum ist das so wichtig?“
K. Materne: „Im Unterricht und den Schulbüchern werden sehr viele Informationen vermittelt. Spätestens mit dem Eintritt in die weiterführende Schule ist es nicht mehr möglich, all diese Informationen auswendig zu lernen. Es müssen die wirklich wichtigen Informationen zusammengetragen werden, denn diese werden auch in Klassenarbeiten abgefragt.“

Lollipop: „Das bedeutet, dass mit den im ‚DerFauleStreber‘ vorgestellten Lerntechniken und Lernmethoden  genau die Informationen gelernt werden, die für eine Klassenarbeit relevant sind. Das bedeutet letztlich, dass gute Zensuren erzielt werden?

K. Materne: „Ja, ganz genau so ist es. Wer Lerninhalten verstanden hat, kann diese in eigenen Worten wiedergeben und ist damit den ‚Auswendiglernern‘ weit überlegen. Es können selbstständig Zusammenhänge hergestellt werden und das ist enorm wichtig vor allem in der Oberstufe.“

Lollipop: „Für wen ist dieses Buch besonders geeignet?“

K. Materne: „Für Schüler, Studenten und Erwachsene. Um einen erfolgreichen Lern- und Arbeitsstil zu trainieren, ist es niemals zu spät. Das Buch ist als Anleitung für Eltern geschrieben, die mit ihren Kindern gemeinsam üben. Ältere Schüler, die bereits selbständig arbeitet, setzen diese Anweisungen für sich um.

Lollipop: „Handelt es sich beim ‚DerFauleStreber‘ um ein wissenschaftliches Buch?

K. Materne: „Ich bezeichne den ‚DerFauleStreber‘ als Praxisbuch, da die Leser ganz konkret  schrittweise zu guten Zensuren geführt werden.“
Lollipop: „Gibt es bereits Erfahrungen mit Ihrer Lernmethode?“

K. Materne: „Ja die gibt es. Diese Lernmethoden werden bereits von mir und meinen Schülerinnen und Schülern seit Jahrzehnten erfolgreich angewendet. Ich habe dieses Wissen bisher nur nicht dokumentiert. Mit dem ‚DerFauleStreber‘ steht dieses Wissen nun jedem Interessierten zur Verfügung.“

Lollipop: „Frau Kristin Materne stellt in ihrem Buch „DerFauleStreber“ Lernmethoden und Lerntechniken zur Verfügung. Die Unterrichtsunterhalten werden so aufbereitet, dass diese verstanden und nicht auswendig gelernt werden müssen. Wünscht sich nicht jeder von uns ein fauler Streber zu sein?“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.