Nachhilfe – Schülerhilfe

Nachhilfe oder Schülerhilfe ist laut Definition von Wikipedia „..eine Unterstützung von Lernenden oder Studenten, die Lernprobleme haben und/oder ihre Lernleistungen steigern wollen/sollen. Diese Unterstützung kann gelegentlich oder regelmäßig bzw. systematisch erfolgen; sie kann im Einzelunterricht oder im Kleingruppenunterricht erfolgen. Auch eine schulinterne Hausaufgabenhilfe bzw. -betreuung am Nachmittag kann als Nachhilfe bezeichnet werden.“
Wer diese Definition aufmerksam liest, erkennt genau das Problem: Schüler weisen ein Lernproblem auf. Nehmen wir z.B. an ein Schüler kann dem Mathematikunterricht nicht folgen, woran das liegt ist ihm meistens nicht bewusst. Deshalb wird er keine Motivation aufweisen zum Lernen, er wird nicht ausreichend viel lernen und nicht mit der richtigen Lernmethode. Folglich wird er in der Arbeit keine gute Zensuren bekommen.
Ist Nachhilfe eine Lösung?
Pauschal kann man nicht sagen, dass ein Schüler bessere Zensuren bekommt, wenn er Nachhilfe in Anspruch nimmt. Schülern und Eltern sind bestimmt ausreichend viele Kinder und Jugendliche bekannt, die Nachhilfe bekommen und trotzdem nicht bessere Zensuren erhalten.
Warum ist die eine Schülerhilfe erfolgreich und eine andere nicht?
Der Grund liegt darin, wie die Nachhilfe erteilt wird:
Jeder Nachhilfelehrer hat eine andere Lerntechnik und Lernmethode. Wie jedoch das erfolgreiche „Lernen lernen“ durchgeführt wird, das wissen leider nicht viele Nachhilfelehrer. Woran erkennt man nun einen guten Nachhilfelehrer oder ein gutes Nachhilfeinstitut?
Ganz einfach: wenn ein Schüler das Lernen lernt und damit zwangsläufig die Zensuren besser werden, dann ist auf den perfekten Nachhilfelehrer gestossen. Die Schülerhilfe war ein voller Erfolg.
Wenn trotz Nachhilfe keine nachhaltigen Leistungssteigerungen erreicht werden, dann wird zwar der Unterrichtsstoff vermittelt und bei den Hausaufgaben geholfen, aber der wirkliche Lerneffekt bleibt aus.
Ein Schüler ist nicht in der Lage, selbständig Probleme zu lösen und die Arbeiten bleiben weiterhin auf einem unzureichenden Niveau.

Das alles Entscheidenden um wirklich dauerhaft und langfristig erfolgreich in Schule und Studium zu sein, ist das Lernen lernen zu lernen. Dann ist ein Schüler in der Lage, Aufgabenstellungen in jedem Unterrichtsfach eigenständig zu lösen.

Die Aufwärtsspirale beginnt.

Denn nichts ist so erfolgreich wie der Erfolg. Der Faule Streber